Fest der Hl. Angela Merici

27. Januar

Angela Merici, geboren in Desenzano am Gardasee, gründete am 25. November 1535 in Brescia die “Compagnia di Santa Orsola” (Gesellschaft der heiligen Ursula). Die Gemeinschaft widmete sich von Anfang an vor allem der Erziehung und Unterweisung der weiblichen Jugend. Nach Angelas Tod (27. Januar 1540) breitete sie sich rasch über Italien hinaus aus und entwickelte sich schon bald weltweit.

Heute besteht die “Gesellschaft der heiligen Ursula” in drei Ausprägungen (autonome Klöster; Kongregationen; Säkularinstitute der “Angelinen”). Der Name “Ursulinen” weist auf die Schutzpatronin des Ordens hin, auf die heilige Ursula, deren Verehrung als Jungfrau, Märtyrin und Patronin der Jugend im Mittelalter weit verbreitet war.

Angela Merici wurde schon bald nach ihrem Tod vom Volk als Heilige verehrt. Sie ist 1807 von der Kirche offiziell heiliggesprochen worden. – Ihr erzieherisches Konzept, das vor allem von Güte und Weitblick gekennzeichnet ist, spiegelt sich in ihrem schriftlichen Nachlass wider, in der REGEL, den RICORDI (Gedenkschrift an die Oberinnen) und dem TESTAMENT (Gedenkschrift an die “Mütter” der Gesellschaft).